Leistungen

Unsere Leistungen

Lohnbrennerei

Besitzen sie eigenes Obst und möchten davon Obstbrände herstellen lassen? Wir bieten Ihnen das Lohnbrennen in bestmöglichster Qualität an. Vorraussetzung dafür ist die Anlieferung der Maische in einwandfreiem Zustand: ohne Blätter & Stiele sowie ohne Faulanteil und Schmutz.

Das Herstellen aromatischer Obstbrände hat in Baden-Württemberg und speziell im Ermstal eine jahrhunderte lange Tradition. Saubere gesunde Früchte werden in Fässern mit Hefe angesetzt und der Fruchtzucker vergärt zu Alkohol. Bei der Destillation in unser Schnapsbrennerei wird Ihre Obstmaische in einem Kupferkessel zum Sieden gebracht. Das Destillat wird dann mit reinem Wasser auf die Trinkbranntwein-Stärke von 40% bis 43% eingestellt.

Wie bekomme Ich meine Maische gebrannt?

Private Stoffbesitzer können ihre Maische bei uns anliefern. Diese wird zum nächsten möglichen Brenntermin von uns beim Hauptzollamt zum Brennen angemeldet. Bei der Anlieferung wird die Menge und Art der Maische erfasst, das Anmeldeformular für die Brenngenehmigung und der Vertrag zwischen Bren­ne­rei und Stoffbesitzer ausgefüllt.

Welche Mengen werden gebrannt?

Die maximale Menge für einen Abtrieb (Brennvorgang) ist begrenzt durch die Größe der Brennblase und beträgt 120 l. Die Brenndauer für diese Menge liegt je nach Art der Maische bei 2 bis 2,5 Stunden.

Auch kleinere Einheiten sind möglich. Das beste Preis Leistungsverhältnis erhält der Stoffbesitzer, wenn bei dem vorgegeben Zeiteinheiten die Brennblase jeweils mit dem Maximum der angegebenen Stoffmenge befüllt wird.
Bis 90 l Maische.….…..1,5-2 Brennstunden
Bis 120 l Maische.….…..2-2,5 Brennstunden
Wir empfehlen im Interesse unserer Kunden die angegebenen Mengen auszunutzen.

Was kostet mich das Brennen?

Als Brennlohn wird ein Betrag von 32.- € (inkl. MwSt) pro Brand. Zusätzlich können noch Kosten anfallen für das
- herabsetzten des Brandes auf Trinkfertig 10€
- feuern der Brennblase mit Holzstücken pro Brand 5€
s.h. weiter Preisliste.
Die Branntweinsteuer ist direkt an den Zoll zu überweisen, den Zahlungsbeleg bekommt der Stoffbesitzer von der Brennerei ausgehändigt.

Was kann gebrannt werden?

Folgende einheimische Rohstoffe können zum Brennen verwendet werden:
- Kernobst: Äpfel, Birnen, Quitten, Mispeln, ...
- Steinobst: Kirschen, Pflaumen, Zwetschgen, Mirabellen, Schlehen, Pfirsiche, ...
- Beeren: Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Vogelbeeren, Sanddorn, ...
- Most: Apfel- und Birnenwein

Was ist sonst noch zu beachten?

Nur aus einem guten Rohstoff kann auch ein guter Schnaps gebrannt werden. Je sorgfältiger der Stoffbesitzer darauf achtet, dass beim Einmaischen kein faules Obst mit verarbeitet wird, umso besser wird die Qualität der Maische sein.

Viel Erfolg und gutes Gelingen für den Ansatz Ihrer Maische.